weather-image
19°

Foxconn-Werk in China nach Unruhen unter Arbeitern geschlossen


Peking (dpa) - Nach gewalttätigen Unruhen unter seinen Arbeitern hat der weltgrößte Elektronikhersteller Foxconn eines seiner großen Werke in China schließen müssen. In der Fabrik in Taiyuan in der Provinz Shanxi seien am Abend handgreifliche Auseinandersetzungen zwischen Arbeitern ausgebrochen, so die Polizei. Mehr als zehn Personen seien verletzt worden. Polizeikräfte seien ausgerückt, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Foxconn produziert für große Computerfirmen wie Apple, Dell, Hewlett-Packard und Sony.

Anzeige