weather-image

Flughafen München und Lufthansa bereiten sich auf Airbus A380 Abfertigung vor

5.0
5.0
Neuer Airbus A380 am Flughafen München ab dem 25. März
Bildtext einblenden
Ein Lufthansa-Flugzeug fährt am Flughafen München zur Startbahn. Ab dem 25. März 2018 werden in München auch fünf Airbus A380 weltweite Ziele anfliegen. (Foto: Peter Kneffel/dpa/Archiv)
Lufthansa-Logo
Bildtext einblenden
Das Logo der Fluggesellschaft Lufthansa an einem Lufthansa-Airbus A380. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv Foto: dpa

München – Schon Ende März geht es für Passagiere des Münchner Flughafens auch im weltweit größten Flugzeug quer um die Welt: Ab dem 25. März werden dort fünf Airbus A380 die Ziele Los Angeles, Peking und Hongkong anfliegen.


Dafür rüstet sich der Flughafen München für das Bording mit zwei neuen A380-Gates am Satellitengebäude des Komplexes. Dort wird es auch zwei neue Parkplätze für die Reisenden geben.

Anzeige

Um auch die steigenden Zahlen der Flugreisenden abzufertigen, werden weitere Sicherheitskontrollen eingerichtet. Diese entstehen laut Mitteilung der Lufthansa-Gruppe mit Umbauten am Terminal 2. Bis Herbst diesen Jahres sollten dann weitere vier Sicherheitskontrollspuren zur Verfügung stehen.

Die Parkplätze am Satellitengebäude werden mit einer dritten Fluggastbrücke mit Zugang zum "Upper Deck" des Airbus A380 verbunden. Außerdem soll auch eine automatisierte Kontrolle der Bordkarten die Wartezeit an den Sicherheitskontrollen verkürzen.

Die aus fünf Maschinen bestehende A380-Flotte am Flughafen München wird vorerst die drei Ziele Los Angeles, Peking und Hongkong ansteuern.

red/fb

Italian Trulli