weather-image
-2°

Fluggesellschaften gegen Teileröffnung des Hauptstadtflughafens

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die deutschen Fluggesellschaften sind dagegen, den neuen Hauptstadtflughafen Stück für Stück in Betrieb zu nehmen. Eine vorweggenommene Inbetriebnahme bringe weder den Unternehmen noch den Passagieren Vorteile, heißt es vom Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften in Berlin. Der Parallelbetrieb von Tegel, Schönefeld und einem Teil des BER würde nur zusätzliches Geld kosten. Flughafenchef Hartmut Mehdorn hatte mehrere Airlines angesprochen, ob sie vorzeitig zum neuen Flughafen umziehen würden.

Anzeige