weather-image
27°

FBI meldet Festnahme im Zusammenhang mit Gift-Briefen

Washington (dpa) - Wenige Tage nach dem Terroranschlag von Boston sorgen in Washington offenbar mit Gift präparierte Briefe für Wirbel. Im Zusammenhang mit den an US-Präsident Barack Obama und einen Senator verschickten Giftbriefen hat es nun eine Festnahme gegeben. Das teilte die US-Bundespolizei FBI mit. Die verdächtige Person sei den Ermittlern im US-Bundesstaat Mississippi ins Netz gegangen, berichtet CNN unter Berufung auf das Justizministerium. Sie soll die Briefe mit dem tödlichen Gift Ricin verschickt haben.


Washington (dpa) - Wenige Tage nach dem Terroranschlag von Boston sorgen in Washington offenbar mit Gift präparierte Briefe für Wirbel.
Im Zusammenhang mit den an US-Präsident Barack Obama und einen Senator verschickten Giftbriefen hat es nun eine Festnahme gegeben. Das teilte die US-Bundespolizei FBI mit. Die verdächtige Person sei den Ermittlern im US-Bundesstaat Mississippi ins Netz gegangen, berichtet CNN unter Berufung auf das Justizministerium. Sie soll die Briefe mit dem tödlichen Gift Ricin verschickt haben.

Anzeige