weather-image

Fanvertreter lehnen DFL-Sicherheitspapier ab - Umdenken gefordert

Frankfurt/Main (dpa) - Die Vereinigung ProFans hat das DFL-Papier «Sicheres Stadionerlebnis» abgelehnt. Das von der Deutschen Fußball Liga erarbeitete Konzept sei weder notwendig noch zielführend, heißt es. Die Fanvertreter kritisieren, dass rechtsstaatliche Grundsätze außer Acht gelassen würden. Für ProFans-Sprecher Philipp Markhardt ist das Papier blinder Aktionismus. Die Fanverteter seien nicht in den Entstehungsprozess eingebunden worden, von einem Dialog mit den Fans könne keine Rede sein. Dies müsse nun geschehen.

Anzeige