weather-image
29°

Familiendrama: Vater tötet Töchter und sich selbst

0.0
0.0

Leverkusen (dpa) - Ein Vater hat in Leverkusen seine zwei kleinen Töchter im Alter von zehn Monaten und drei Jahren getötet. Der 33-Jährige habe sich anschließend vor einen Zug geworfen, teilte die Polizei mit. Die beiden Mädchen seien von ihrem Vater vermutlich erstickt worden. Ein genaues Ergebnis werde erst eine Obduktion ergeben. Als Motiv für die Tat nannte die Polizei familiäre Probleme. Die Mutter der Kinder war spät in der Nacht nach Hause gekommen. Dort hatte sie einen Abschiedsbrief ihres Mannes gefunden und die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden die Kinder tot im Elternschlafzimmer.

Anzeige