weather-image

Euro-Finanzminister sprechen wieder über Griechenland

0.0
0.0

Brüssel (dpa) - Die Finanzminister der 18 Euro-Länder wollen morgen in Brüssel zum zweiten Mal im diesem Jahr über die Lage im hochverschuldeten Griechenland sprechen. Hilfsmilliarden können zur Zeit nicht ausgezahlt werden, da die Geldgeber-Troika ihre Überprüfung immer noch nicht abgeschlossen hat. Währungskommissar Olli Rehn sagte der »Welt am Sonntag«: »Ich hoffe, bis März oder April werden wir das schaffen.« Akute Geldnot gibt es in Athen nicht. Das Land erzielte nach eigenen Angaben 2013 einen sogenannten Primärüberschuss und kann laufende Ausgaben begleichen.

Anzeige