weather-image

Euro-Finanzminister beraten über Unterstützung für Griechenland

Luxemburg (dpa) - Die Finanzminister der Euro-Staaten haben heute über die Lage im hoch verschuldeten Griechenland beraten. In einer Sonder-Telefonkonferenz besprachen die Minister Möglichkeiten für weitere Finanzhilfen für Athen. Alle Optionen sind umstritten. Nach Angaben von EU-Diplomaten geht der Verhandlungsmarathonin kommende Woche weiter. Das Ziel laute, beim regulären Treffen der Minister am 12. November die nächste Kredittranche von 31,5 Milliarden Euro an Athen frei zu geben. Dem Land droht sonst die Pleite.

Anzeige