weather-image
21°

EU-Parlament lehnt Finanzplanung ab - Neue Verhandlungen

0.0
0.0

Straßburg (dpa) - Die EU-Abgeordneten sind gegen den Kompromiss der EU-Regierungen für die EU-Finanzplanung der Jahre 2014 bis 2020. Mit großer Mehrheit von 506 von 690 Stimmen haben die EU-Politiker den Kompromiss abgelehnt und damit neue Verhandlungen gefordert - einen Tag vor dem Gipfeltreffen der Regierungschefs in Brüssel. Die Regierungen hatten sich am 8. Februar nur mühsam auf eine Ausgaben-Obergrenze von 908 Milliarden Euro geeinigt. Nun wird voraussichtlich bis zum Sommer erneut verhandelt.

Anzeige