weather-image
-2°

EU-Parlament begrenzt Gebühren für Kreditkarten

0.0
0.0

Straßburg (dpa) – Verbraucher in der EU haben bei Zahlungen mit Kreditkarten künftig mehr Klarheit über die Höhe der Gebühren. Nach einer Abstimmung des EU-Parlaments heute werden die Gebühren noch in diesem Jahr gedeckelt. Bei Kreditkarten soll ein Limit von 0,3 Prozent, bei sogenannten Debitkarten - etwa EC- oder Maestro-Karten - eine Grenze von 0,2 Prozent des zu zahlenden Preises gelten. Bisher sind die Sätze in den 28 EU-Ländern sehr unterschiedlich. In Deutschland gilt derzeit ein Limit von 1,8 Prozent. Die neue Regelung gilt voraussichtlich ab September.

Anzeige