weather-image

EU-Kommission unterbricht Verhandlungen mit der Schweiz

0.0
0.0

Brüssel (dpa) - Die EU macht im Streit mit der Schweiz um die Personenfreizügigkeit ernst. Die laufenden Verhandlungen über den Studentenaustausch und die Forschungsförderung seien unterbrochen worden, weil die Schweiz nicht wie geplant ihren Arbeitsmarkt für Bürger des EU-Neulings Kroatien öffnen wolle. Sie könne bestätigen, dass es eine enge Verbindung zwischen beidem gebe, sagte eine Sprecherin der EU-Kommission in Brüssel. EU-Diplomaten hatten diesen Schritt bereits vor einigen Tagen angedroht, nun ist es offiziell.

Anzeige