weather-image
14°

EU-Kommission lehnt Kürzung von EU-Ausgaben ab

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat eine Kürzung der von ihr vorgeschlagenen Ausgaben der Europäischen Union in den Jahren 2014 bis 2020 strikt abgelehnt. Sie wies einen entsprechenden Vorschlag der derzeitigen zyprischen Ratspräsidentschaft zurück. Die Kommission halte an ihrem Vorschlag fest, die Ausgaben-Obergrenze bei 987,6 Milliarden Euro festzulegen. Die zyprische Ratspräsidentschaft hatte vorgeschlagen, die Ausgaben um mindestens 50 Milliarden Euro zu kürzen. Die 27 Staats- und Regierungschefs der EU wollen sich bei einem Sondergipfel Ende November einigen.

Anzeige