weather-image
22°

EU-Kassenhüter beraten über Bankenaufsicht


Nikosia (dpa) - Die europäischen Finanzminister beraten zur Stunde im zyprischen Nikosia über die neue Bankenaufsicht in der Eurozone. Wegen zahlreicher Einwände, unter anderem auch aus Deutschland, ist das Riesenprojekt umstritten. Da der Vorschlag der EU-Kommission erst wenige Tage alt ist, wird bei dem informellen Treffen nicht mit Beschlüssen gerechnet. Unter den Ländern, die bisher den Euro nicht einführten, gibt es Bedenken gegen die neue Bankenkontrolle für die Eurozone. Die Staaten befürchten, dass der gemeinsame Binnenmarkt aller 27 EU-Länder geteilt werden könnte.

Anzeige