weather-image
27°

EU-China-Gipfel redet über Streit um Inselgruppe

Brüssel (dpa) - Chinas Regierungschef Wen Jiabao trifft heute die politischen Spitze der Europäischen Union in Brüssel. Die sonst übliche Pressekonferenz gibt es wegen zahlreicher Vorbedingungen der chinesischen Seite nicht.

Umstrittene Inseln
Die Senkaku/Diaoyu-Inseln sind zurzeit gut besucht. Foto: Str Foto: dpa

Bei Gipfelgesprächen mit EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und Kommissionspräsident José Manuel Barroso geht es auch um den Konflikt zwischen China und Japan um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer. Diplomaten sagten, die EU werde sich nicht zur Sache äußern, wohl aber ihr Interesse an rascher Wiederherstellung der Stabilität in Asien erklären.

Anzeige

Der Gipfel ist der letzte, bei dem der scheidende Regierungschef Wen die Volksrepublik vertritt. Entscheidungen werden nicht erwartet.

EU-China-Gipfel

Factsheet EU-China