weather-image

EU-Außenbeauftragte mahnt nach Wahlen in Simbabwe zur Ruhe

0.0
0.0

Brüssel (dpa) - Nach den Wahlen in Simbabwe hat die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zur Besonnenheit gemahnt. Sie rief alle Parteien auf, Ruhe und Ordnung zu bewahren, während die Ergebnisse der Abstimmung bekanntwerden, erklärte ein Sprecher Ashtons in Brüssel. Ashton lobte die Bürger des afrikanischen Landes für die hohe Wahlbeteiligung und die weitgehend friedlichen Wahlen. Anhänger und Gegner von Simbabwes autokratischem Präsidenten Robert Mugabe streiten nach den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen darüber, ob der Urnengang fair verlaufen ist.

Anzeige

- Anzeige -