weather-image
22°

EU verschärft Kontrolle von Medikamenten

Straßburg (dpa) - Arzneimittel werden in der EU künftig schärfer überwacht. Das EU-Parlament stimmte für eine entsprechende Änderung von EU-Gesetzen. Beipackzettel von Medikamenten sollen verständlicher werden. Eine Faktenbox soll die wichtigsten Informationen und Nebenwirkungen enthalten und diese grafisch hervorgehoben darstellen. Alle EU-Mitgliedsländer werden in Zukunft informiert, wenn ein Land ein Medikament vom Markt nimmt. So kann das Produkt EU-weit aus den Apotheken verschwinden. Die betreffende Firma muss die Gründe dafür nennen. Die neue Regelung soll 2013 in Kraft treten.

Anzeige