weather-image

EU dringt auf politische Veränderung in Ägypten

Brüssel (dpa) - Mit Forderungen nach raschen politischen Veränderungen in Ägypten hat eine Sondersitzung der Außenminister der 28 EU-Staaten in Brüssel begonnen. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton sagte, es müsse nun ein politischer Fahrplan in Richtung Demokratie nicht nur beschlossen, sondern auch umgesetzt werden. Außenminister Guido Westerwelle bezeichnete den Einfluss der Europäer als begrenzt. Aber für die wirtschaftliche Entwicklung Ägyptens sei die EU als größter Handelspartner des Landes wichtig.

Anzeige