weather-image
17°

Erste Waffenausbilder der Bundeswehr in den Nordirak gestartet

0.0
0.0

Hohn (dpa) - Mit Verspätung sind die ersten Waffenausbilder der Bundeswehr in den Nordirak abgeflogen. Wegen eines Defektes an der Transall hatten die Soldaten die Transportmaschine auf dem Rollfeld des Nato-Flugplatzes Hohn in Schleswig-Holstein vor dem Start wieder verlassen müssen. Später starteten sie mit einer Ersatzmaschine. Das Flugzeug soll in der Nacht in Erbil landen. Deutschland will die kurdischen Soldaten mit den Waffenlieferungen im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat unterstützen. Insgesamt soll die kurdische Armee gebrauchte Waffen aus Bundeswehrbeständen erhalten.

Anzeige