weather-image
13°

Erneut stirbt ein misshandeltes Baby in Berlin

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Wieder ist in Berlin ein misshandeltes Baby gestorben. Der 17 Jahre alte Vater hatte das Mädchen nach Ansicht der Ermittler zu Tode geschüttelt. Der Säugling war vergangene Woche ins Krankenhaus gekommen. Ärzte hatte den Hirntod bei dem siebenmonatigen Mädchen festgestellt, das ein Schütteltrauma erlitten hatte. Nun hätten die Mediziner die lebenserhaltenden Maßnahmen beendet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die 18-jährige Mutter lebte mit dem Baby in einem sozialen Wohnprojekt.

Anzeige