weather-image
24°

Erdogan wirft Niederlanden «unanständiges» Verhalten vor

Istanbul (dpa) - Für den türkischen Staatspräsidenten Erdogan ist eine Normalisierung der Beziehungen zu den Niederlanden vorerst nicht in Sicht. Die Niederlande hätten sich «nicht wie ein Rechtsstaat, sondern wie eine Bananenrepublik verhalten». Erst müssten die Niederlande den Preis für dieses «unanständige» Verhalten bezahlen. Die Niederlande hatten nach türkischen Drohungen Wahlkampfauftritte zweier türkischer Minister in den Niederlanden verhindert. Ministerpräsident Rutte sagte dem Fernsehsender WNL, er werde sich um Deeskalation bemühen, sich jedoch nicht bei Erdogan entschuldigen.

Anzeige