weather-image

Erdbeben erschüttert Süditalien

0.0
0.0

Rom (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 5,3 hat am frühen Morgen Teile Süditaliens erschüttert. Der Erdstoß sei gegen 1.05 Uhr im Grenzgebiet der Regionen Kalabrien und Basilikata registriert worden, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Das Epizentrum habe nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS in nur etwa 3,8 Kilometer Tiefe gelegen. Ein 84 Jahre alter Mann sei an einem Herzinfarkt gestorben. Ein Krankenhaus in Mormanno sei evakuiert worden. In dem Ort seien Gebäudeschäden im historischen Zentrum des Ortes aufgetreten. Menschen seien in Panik ins Freie gelaufen.

Anzeige