weather-image

Erdbeben erschüttert Chile - zunächst keine Schäden gemeldet

0.0
0.0

Santiago de Chile (dpa) – Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat das Zentrum und den Süden Chiles erschüttert. Wie das nationale Erdbebeninstitut mitteilte, lag das Zentrum in der Region Maule südlich von Santiago in 87,5 Kilometern Tiefe. Auch in der Hauptstadt Santiago wackelten Häuser, über Schäden wurde aber zunächst nichts bekannt. Wie die Behörden mitteilten, bestehe keine Tsunamigefahr. Schwere Erdbeben sind in Chile keine Seltenheit.

Anzeige