weather-image
23°

Elf Tote nach Überschwemmungen im Urlaubsparadies Mauritius


Port Louis (dpa) - Bei schweren Überschwemmungen im afrikanischen Urlaubsparadies Mauritius sind über Ostern mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Nach sintflutartigen Regenfällen war der Wasserpegel am Samstag rasant gestiegen und hatte ganze Regionen des Inselstaats geflutet. Am schlimmsten betroffen war die Hauptstadt Port Louis. Der Ostermontag sei von der Regierung zum nationalen Trauertag erklärt worden, berichtete der französische Sender RFI. Mauritius ist mit seinen Traumstränden ein beliebtes Touristenziel.

Anzeige