weather-image

Edathy will sich juristisch wehren

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy will sich juristisch gegen die Staatsanwaltschaft Hannover wehren. Laut »Süddeutscher Zeitung« und Norddeutschem Rundfunk will er Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen. Die Behörde ermittelt wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie. Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte erklärt, bei den Daten handele es sich um Material aus dem Grenzbereich zur Kinderpornografie. Edathy legt Wert auf die Feststellung, dass es sich um legales Material handele.

Anzeige