weather-image

Ebola: Ausgangssperre in Liberia - Entwarnung in Berlin

0.0
0.0

Monrovia (dpa) – Angesichts der ausufernden Ebola-Epidemie hat die Regierung von Liberia eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Wie das staatliche Radio berichtet, soll das Verbot von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens gelten. Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf reagiert damit auf Berichte über nachts auf den Straßen abgeladene Leichen, da die Behörden mit dem Abholen der Toten nicht mehr nachkämen. Ein Ebola-Verdachtsfall in Berlin hat sich indes nicht bestätigt. Die Frau hat Malaria. In Liberias Hauptstadt Monrovia wurde das Armenviertel West Point mit rund 75 000 Einwohnern unter Quarantäne.

Anzeige

- Anzeige -