weather-image
22°

Düsseldorfer Ermittler bestätigen Identität von Terrorverdächtigem

Düsseldorf (dpa) - Nach der Festnahme eines Terrorverdächtigen in Düsseldorf hat die Polizei seine Identität bestätigt.

Polizeieinsatz
Polizisten vor einem Wohnhaus in Düsseldorf. Foto: Marius Becker, dpa Foto: dpa

Es handele sich um den 28 Jahre alten deutschen Staatsbürger Samir E., sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft und bestätigte damit einen Bericht des Magazins «Der Spiegel». Der Haftbefehl sei wegen Bandendiebstahls vollstreckt worden. Gegen den Mann werde aber auch «wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat» ermittelt.

Anzeige

Samir E. wurde am Donnerstagabend von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei im Düsseldorfer Stadtteil Bilk festgenommen. Nach «Spiegel»-Informationen ist er den Behörden in Nordrhein-Westfalen als Salafist bekannt. Er sei gemeinsam mit dem Brüsseler Flughafen-Attentäter Ibrahim El Bakraoui im Sommer 2015 von den türkischen Behörden im Grenzgebiet zwischen der Türkei und Syrien aufgegriffen worden. Diese hätten beide verdächtigt, sich auf der Seite der Islamisten am syrischen Bürgerkrieg beteiligt zu haben oder noch beteiligen zu wollen. Beide seien daraufhin nach Amsterdam abgeschoben worden, dem Ausgangspunkt ihrer Reise.

Ein weiterer Verdächtiger wurde im hessischen Gießen festgenommen. Entsprechende Berichte des «Spiegel» und der ARD wurden der Deutschen Presse-Agentur in Berlin aus Sicherheitskreisen bestätigt. Laut «Spiegel» kommt in einer Kurznachricht des Verdächtigen der Name des U-Bahn-Attentäters von Brüssel, Khalid El Bakraoui, vor.