weather-image
17°

Drei Tote durch Lawinen und Absturz in den Alpen

Paris (dpa) - Eine Lawine hat in den französischen Alpen nach Medienangaben zwei Skifahrer in den Tod gerissen. Zudem starb ein Bergführer der französischen Gendarmerie, als er im Mont-Blanc-Massiv bei einem Training in eine Felsspalte stürzte, wie die Zeitung «Le Figaro» berichtete. Die Skifahrer, ein Mann und eine Frau, fuhren außerhalb markierter Pisten, als sich eine Lawine löste und sie in die Tiefe riss. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. Seit Beginn der Skisaison sind in Frankreich 21 Menschen durch Lawinen gestorben.

Anzeige