weather-image
24°

Drei Israelis im Westjordanland verschwunden - Entführung befürchtet

Tel Aviv/Ramallah (dpa) - Nach dem Verschwinden dreier junger Israelis im Westjordanland wird eine Entführung durch militante Palästinenser befürchtet. Ministerpräsident Netanjahu versammelte Minister und Militärs zu einer Dringlichkeitssitzung im Armeehauptquartier in Tel Aviv. Israel sehe die Palästinenserbehörde als verantwortlich für das Schicksal der Vermissten, teilte Netanjahus Büro mit. Die Situation wird durch die jüngsten Spannungen zwischen Israel und Palästinensern verschärft. Israel boykottiert die zu Monatsbeginn vereidigte Einheitsregierung von Fatah und Hamas.

Anzeige