weather-image
18°

Drei deutsche Helfer in Syrien verschleppt

0.0
0.0

Berlin (dpa) - In Syrien sind seit rund sechs Wochen drei deutsche Mitarbeiter der Hilfsorganisation «Grünhelme» verschleppt. Sie wurden nach einem «Spiegel»-Bericht in der Nacht zum 15. Mai in der Nähe der türkischen Grenze entführt. Es handele sich um einen Ingenieur, einen Industriemechaniker und einen Bautechniker, steht auf der Webseite der Organisation. Man sei bisher nicht an die Öffentlichkeit gegangen, «weil wir hofften, unsere Mitarbeiter zu finden und freizubekommen», sagte Gründer Rupert Neudeck dem Nachrichtenmagazin.

Anzeige