weather-image
34°

dpa-Nachrichtenüberblick PANORAMA, Freitag, 14.06.2019 - 05.00 Uhr

0.0
0.0

Mitschüler erwürgt: Teenager wegen Totschlags verurteilt


Siegen (dpa) - Weil er seinen Mitschüler erwürgt hat, ist ein Teenager aus Wenden im Sauerland zu einer Jugendstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt worden. Das Gericht wertete die Tat als Totschlag. Die Richter ordneten außerdem eine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an. Der damals 14-jährige Deutsche hatte demnach seinen zwei Jahre älteren Mitschüler in einem Waldstück mit bloßen Händen erwürgt. Der Jüngere war in den Älteren verliebt gewesen, sei aber von diesem zurückgewiesen worden, hieß es zum Motiv.

Anzeige

Unionsminister prüfen Passentzug für kriminelle Clans

Kiel (dpa) - Bund und Länder wollen den Druck auf kriminelle Clan-Mitglieder in Deutschland erhöhen. Auf der Frühjahrskonferenz in Kiel diskutieren die Innenminister auch über einen Vorschlag aus den Reihen der Union, kriminellen Clan-Mitgliedern mit doppelter Staatsangehörigkeit künftig mit dem Verlust des deutschen Passes zu drohen. Ein entsprechender Vorschlag aus den Reihen der unionsgeführten Länder stieß in der Runde der Minister von CDU und CSU nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auf Sympathie.

Mehrere Millionen an Spenden für Notre-Dame zusammengekommen

Paris (dpa) - Zwei Monate nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame sind bisher mehrere Millionen Euro an Spenden zusammengekommen. Die Notre-Dame-Stiftung habe bereits 15,7 Millionen Euro erhalten, teilte die Diözese mit. Darüber hinaus beliefe sich der Gesamtbetrag der zugesagten Spenden für diese Stiftung auf 377 Millionen Euro. Die Notre-Dame-Stiftung ist eine von mehreren Stiftungen, die Spenden entgegennimmt. Die Spenden kämen von 41 000 Privatpersonen und 58 Unternehmen aus Frankreich und dem Ausland.

Forscher stufen russischen Vulkan als aktiv ein

Moskau (dpa) - Ein als erloschen geglaubter Vulkan auf der Pazifik-Halbinsel Kamtschatka im Osten Russlands ist seit einiger Zeit wieder aktiv. »Es kann jederzeit zu einem Ausbruch kommen«, sagte der Vulkanologe Iwan Kulakow. Seit gut zwei Jahren stellen Wissenschaftler fest, dass die seismische Aktivität des Vulkans Bolschaja Udina in der Vulkan-Gruppe Kljutschewskaja zunimmt. Von Mai bis Juli vergangenen Jahres sind der Untersuchung zufolge 559 Erdbeben unter dem Vulkan registriert worden. Die Forscher änderten daraufhin die Einstufung.

Kim Kardashian West wieder im Weißen Haus

Washington (dpa) - US-Fernsehstar Kim Kardashian West ist erneut zu Besuch im Weißen Haus gewesen. Sie setzte sich bei einer Veranstaltung von US-Präsident Donald Trump für die Wiedereingliederung entlassener Straftäter ins Arbeitsleben ein. Es sei eine Ehre, hier zu sein« sagte sie. Kardashian West lässt sich derzeit zur Anwältin ausbilden. Sie lerne dabei viel, sagte sie. Im vorigen Sommer hatte sich der Reality-Star in Washington für die Verkürzung einer lebenslangen Haftstrafe einer Frau eingesetzt, die im Zusammenhang mit Drogendelikten verurteilt worden war.

Belästigungs-Vorwurf gegen Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr.

New York (dpa) - Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr. hat sich nach Belästigungsvorwürfen in New York freiwillig der Polizei gestellt und seine Aussage zu der Sache gemacht. Nach Medienberichten hatte ihm eine 29-Jährige vorgeworfen, sie bei einer Feier in einer Bar in Manhattan unsittlich berührt zu haben. Gooding, der 1997 für seine Rolle in »Jerry Maguire - Spiel des Lebens« einen Oscar als bester Nebendarsteller erhalten hatte, bestritt die Vorwürfe und plädierte bei einer ersten Anhörung vor Gericht auf »nicht schuldig«.