weather-image
15°

Dobrindt: Neues Punktesystem einfacher und gerechter

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt sieht in dem neuen Punktesystem keine Nachteile für Vielfahrer. Im Verkehr sollte man sich an die Regeln halten, egal wie viel man fahre, sagte der CSU-Politiker der «Passauer Neuen Presse». Dobrindt verteidigte die Reform: Es werde einfacher, transparenter und gerechter - nicht strenger. Die Reform des Punktesystems, die von heute an gilt, sieht vor, dass der Führerschein bei 8 Punkten entzogen wird, nicht bei 18 wie bisher. In Flensburg gespeichert werden sollen dafür im wesentlichen nur noch Verstöße, die sicherheitsgefährdend sind.

Anzeige