weather-image
22°

DJV zu Wulff-Buch: «Verdacht einer PR-Kampagne»

Berlin (dpa) - Das Einschreiten von Bettina Wulff gegen die Rotlicht-Gerüchte kurz vor Erscheinen ihres Buches hat für den Deutschen Journalisten-Verband einen Beigeschmack. Der zeitgleiche Verkaufsstart ihres Buches nähre den Verdacht einer PR-Kampagne mit dem Ziel, Aufmerksamkeit zu erregen, sagte der DJV-Bundesvorsitzende Michael Konken. Es sei «diskussionswürdig», dass Bettina Wulff ihre Persönlichkeitsrechte erst mehr als ein halbes Jahr nach dem Rücktritt ihres Mannes gegenüber zahlreichen Medien geltend mache.

Anzeige