weather-image

DIW-Chef plädiert für Steuererhöhungen und Lohnaufschläge

0.0
0.0

Weimar (dpa) - Deutschland kommt nach Einschätzung des Chefs des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Gert Wagner, in den kommenden Jahren nicht um Steuererhöhungen herum. Grund seien schnell wachsende Sozialausgaben und der Investitionsbedarf vor allem in die Bildung, sagte Wagner am Rande eines Wirtschaftskongresses. Wegen der schrumpfenden und älter werdenden Bevölkerung würden nach 2020 die Sozialleistungen sehr teuer. Er plädiere dafür, Menschen mit hohen Einkommen bei den Steuern stärker heranzuziehen.

Anzeige