weather-image
25°

DGB und SPD kritisieren Rentenbeitrags-Senkung scharf

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen geplante Rentenbeitrags-Senkung stößt weiterhin auf heftige Kritik. Der DGB wirft ihr eine «unwürdige Trickserei» vor. Damit versuche die Ministerin, die Beteiligungsrechte der Bundesländer auszuhebeln, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. Auch die stellvertretende SPD-Chefin, Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig, kritisierte die geplante Absenkung des Beitragssatzes zur Rente von derzeit 19,6 Prozent. Sie will, dass die Rücklage in der Rentenversicherung gestärkt wird.

Anzeige