weather-image
-2°

Deutscher überlebt im australischen Outback mit Fliegen als Mahlzeit

0.0
0.0

Sydney (dpa) - Ein deutscher Rucksacktourist hat fast drei Wochen im australischen Outback überlebt und sich dabei von Fliegen ernährt. Ein Autofahrer sammelte den 26-Jährige nach einer groß angelegten Suchaktion an einer einsamen Straße bei Cooper Creek in Queensland ein. Überschwemmungen hatten dem Wanderer den Weg zurück in die Zivilisation abgeschnitten. Der Deutsche habe sich entschuldigt, dass er die Suchaktion auslöste. Er fand seine Lage gar nicht so prekär und wollte weiterwandern, berichtet die Polizei. Er versprach aber, künftig in der Nähe der Straße zu bleiben.

Anzeige

- Anzeige -