weather-image

Demonstration für islamistische Regierungspartei in Tunis

Tunis (dpa) - Mit einer als «Marsch der Millionen» angekündigten Demonstration haben Zehntausende Menschen die islamistische Ennahda-Partei in der tunesischen Regierungskrise unterstützt. Im Streit um eine Kabinettsumbildung hatte die führende Regierungspartei zur Demonstration aufgerufen. Die Spitze von Ennahda wehrt sich gegen die Schaffung eines Expertenkabinetts. Dies hatte der als gemäßigt geltende Premier Hamadi Jebali, selbst Ennahda-Mitglied, gefordert. Nach der Ermordung des Oppositionspolitikers Chokri Belaïd wollte Jebali mit einer Expertenregierung die Lage im Land entschärfen.

Anzeige