weather-image
25°

De Maizière will künftig früher über Rüstungsprobleme informieren

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus dem Drohnen-Debakel will Verteidigungsminister Thomas de Maizière den Bundestag künftig frühzeitig über Probleme bei Rüstungsprojekten informieren. Das sei in der Praxis bislang wenig der Fall gewesen, sagte de Maizière im Deutschlandfunk. Er sei entschlossen, das für die Zukunft zu ändern. De Maizière schlug vor, jedes Quartal oder jedes halbe Jahr dem Verteidigungsausschuss des Parlaments einen Bericht über alle größeren Beschaffungsvorhaben mit allen Problemen abzugeben.


Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus dem Drohnen-Debakel will Verteidigungsminister Thomas de Maizière den Bundestag künftig frühzeitig über Probleme bei Rüstungsprojekten informieren. Das sei in der Praxis bislang wenig der Fall gewesen, sagte de Maizière im Deutschlandfunk. Er sei entschlossen, das für die Zukunft zu ändern.
De Maizière schlug vor, jedes Quartal oder jedes halbe Jahr dem Verteidigungsausschuss des Parlaments einen Bericht über alle größeren Beschaffungsvorhaben mit allen Problemen abzugeben.

Anzeige