weather-image

David Beckham setzt sich bei UN für Kinder in Not ein

New York (dpa) - Der frühere Fußballstar David Beckham hat bei den Vereinten Nationen ein stärkeres Engagement der internationalen Gemeinschaft für Kinder in Not gefordert. «Als Unicef-Botschafter und als Vater bricht es mein Herz, zu sehen, welche Kämpfe Kinder und junge Menschen jeden Tag durchstehen müssen.» Das sagte Beckham in New York bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit UN-Chef Ban Ki Moon. «Ich möchte eine Welt, in der Kinder ohne Krieg, Gewalt, Armut und vermeidbare Krankheiten aufwachsen können, eine Welt, in der jedes Kind eine faire Chance hat.»

Anzeige