weather-image

Cybermobbing einer Studie zufolge weit verbreitet

0.0
0.0

Köln (dpa) - Mobbing im Netz wird einer Studie zufolge zu einem immer größeren Problem in Deutschland. Jeder sechste Schüler sei schon einmal Opfer von Schikane, Hetze und Beleidigung im Internet geworden, heißt es vom Bündnis gegen Cybermobbing. Es hat gut 9300 Schüler, Eltern und Lehrer befragt. An etwa einem Drittel der Schulen tritt demnach mindestens einmal pro Woche ein Fall von Cybermobbing auf. Viele Schüler gaben aber auch zu, selbst schon einmal gemobbt zu haben.

Anzeige