weather-image
20°

CSU schießt sich auf Steinbrück ein

0.0
0.0

Passau (dpa) - Die CSU hat den Politischen Aschermittwoch zum Generalangriff auf die SPD in Bayern und im Bund genutzt. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber attackierten sieben Monate vor der Landtags- und der Bundestagswahl SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und den Spitzenkandidaten der bayerischen Sozialdemokraten, Christian Ude, scharf. Steinbrück habe in seiner Zeit als Bundesfinanzminister vor allem Schulden hinterlassen.

Anzeige