weather-image
20°

CSU hält an «roten Linien» bei Euro-Rettung fest

München (dpa) - Die CSU will an ihren «roten Linien» beim Euro- Rettungskurs festhalten. «Wir machen keine Vergemeinschaftung der Schulden», sagte Generalsekretär Alexander Dobrindt vor Beginn des CSU-Parteitags in München. Die CSU werde weiter darauf achten, dass Deutschland bei den Finanzhilfen nicht überfordert werde. Die Probleme seien in den Krisenländern zu lösen. Überlegungen für einen «Super-Währungskommissar» erteilte Dobrindt eine Absage.

Anzeige