weather-image

CSU bekräftigt: Praxisgebühr soll bleiben

Berlin (dpa) - Kurz vor dem geplanten Gipfel der Koalition warnt die CSU vor einer Abschaffung der Zehn-Euro-Praxisgebühr. Die Gebühr sei eine Art der Eigenbeteiligung der Versicherten, sagte die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, dem «Tagesspiegel am Sonntag». Die Praxisgebühr sei deshalb sinnvoll und sollte nicht abgeschafft werden. Stattdessen sollte den Versicherten Geld über Beitragssenkungen zurückgeben werden. Der Koalitionspartner FDP will die Praxisgebühr abschaffen.

Anzeige