weather-image
-3°

Chefs von Google und Facebook weisen Spionage-Vorwürfe zurück

0.0
0.0

San Francisco (dpa) - Die Chefs von Google und Facebook haben den Vorwurf zurückgewiesen, dem US-Geheimdienst uneingeschränkten Zugang zu Nutzer-Daten zu gewähren. Man sei keinem Programm beigetreten, das einer Regierung direkten Zugang zu den Servern gewähren würde, hieß es bei Google. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg äußerte sich ähnlich und versichert, dass man sich gegen jede Anfrage nach freiem Daten-Zugang »aggressiv« gewehrt hätte. Mehrere Zeitungen hatten von einem System berichtet, über das sich der Geheimdienst NSA direkten Zugang zu Daten von Nutzern bei Internet-Konzernen verschaffen könne.

Anzeige

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: