weather-image
21°

CDU-Vorstoß für 100-Euro-Strafe für Komatrinker erntet Kritik

Berlin (dpa) - Angesichts zehntausender jugendlicher Komatrinker pro Jahr hat der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn gefordert, die Eltern an den Behandlungskosten mit 100 Euro zu beteiligen. «Das Geld für den Wodka war ja auch da», sagte Spahn dem Radiosender hr1. Das FDP-geführte Bundesgesundheitsministerium hält von dem Vorstoß allerdings wenig. Die Opposition lehnt ihn sogar rundweg ab.

Anzeige