weather-image
-1°

Bundestag um knapp 780 000 Euro geprellt - Haft für Beamten

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Jahrelang hat ein Beamter aus der Poststelle des Bundestages mit fingierten Nachnahmesendungen Geld abgezweigt - und ist nun wegen Veruntreuung von 780 000 Euro zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte vor dem Berliner Landgericht gestanden, jahrelang in seine eigene Tasche gewirtschaftet zu haben. Ein Postbote, der den inzwischen vom Dienst suspendierten Beamten mit Blankobelegen für die Sendungen versorgt hatte, erhielt zwei Jahre Haft auf Bewährung wegen Beihilfe. Er hatte knapp die Hälfte des erschwindelten Geldes bekommen.

Anzeige

- Anzeige -