weather-image
18°

Bundesregierung: Allerhöchsten Respekt vor dem Papst

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat bewegt und mit Respekt auf die Ankündigung von Papst Benedikt XVI. reagiert, sein Pontifikat am 28. Februar abzugeben. Die Bundesregierung habe den allerhöchsten Respekt für den Heiligen Vater, für seine Leistung, für seine Lebensleitung für die katholische Kirche, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Papst Benedikt XVI. habe seine ganz persönliche Handschrift als Denker an der Spitze dieser Kirche und auch als Hirte eingebracht.

Anzeige