weather-image

Bund will Länder bei Aufnahme von Flüchtlingen stärker entlasten

Berlin (dpa) - Der Bund will die Länder bei der Erstaufnahme von Flüchtlingen stärker entlasten als bisher geplant. Neben den schon zugesagten 40 000 Erstaufnahmeplätzen, die der Bund direkt schafft, könnte er für weitere 40 000 Plätze eigene Liegenschaften bereitstellen. Außerdem könnte er die Kosten für die Herrichtung übernehmen. Das geht aus einem Entwurf für das Abschlusspapier des Flüchtlingsgipfels von Bund und Ländern hervor. Die Einrichtung der übrigen Plätze werde der Bund «finanziell angemessen unterstützen».

Anzeige