weather-image
18°

Bund und Länder vereinbaren umfassende Reform des Asylrechts

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Nach jahrelangem Streit und Gezerre bis zuletzt ändert sich im Asylrecht jetzt auf einen Schlag sehr viel: Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina gelten demnächst als sichere Herkunftsländer. Das hat der Bundesrat nach schwierigen Verhandlungen zwischen der Union und den Grünen beschlossen. Abgelehnte Asylbewerber aus diesen drei Balkanstaaten - vor allem der Minderheit der Roma - können nun schneller abgeschoben werden. Im Gegenzug setzten die Grünen mehrere Forderungen durch, die Asylbewerbern und Flüchtlingen mehr Freiheiten verschaffen.

Anzeige