weather-image
25°

BP wegen Forderungen nach US-Ölpest vor Gericht

0.0
0.0

Washington (dpa) - Über drei Jahre nach der verheerenden Ölpest im Golf von Mexiko zieht der britische Energiekonzern BP vor Gericht. Es geht BP um angeblich unberechtigte Schadensersatzforderungen. Ein vom Gericht eingesetzter Verwalter habe Entschädigungszahlungen etwa an Unternehmen genehmigt, die gar keinen Schaden durch die Ölpest vor der amerikanischen Küste erlitten hätten. Wegen solcher «erfundenen» Klagen habe der Verwalter Zahlungen von mehreren Millionen Dollar veranlasst, sagte ein Verteidiger von BP bei einer Gerichtsanhörung.

Anzeige