weather-image

BND-Ausspähung irritiert Türkei - Merkel schweigt

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die türkische Regierung hat irritiert auf Berichte über angebliche Überwachung durch den Bundesnachrichtendienst reagiert. Ankara bat den deutschen Botschafter zum Gespräch und verlangte Aufklärung über Meldungen, wonach der deutsche Auslandsgeheimdienst den Nato-Partner seit Jahren ausforscht. Kanzlerin Angela Merkel wollte sich nicht dazu äußern. Auch zu Meldungen über abgefangene Telefonate zweier US-Außenminister hielt sich die Bundesregierung bedeckt. Die Opposition verlangt Aufklärung.

Anzeige

- Anzeige -